• Les entretiens AbiBac se déroulent le 29 mai , l'après-midi.

    On a choisi cette date, car les collègiens et les professeurs  au lycée doivent rattraper les journées de vacances, et aussi se  présenter à l'examen de l"Histoire de l'Art". 

    Herzlich willkommen, also, im Lycée Corot Douai  am 29. Mai 2013!

    entretiens AbiBac


    votre commentaire
  •   Unsere Reise stand unter dem Zeichen des Regens, des Wassers und des himmlischen Segens von oben.  So konnte ich keine Aufnahmen vom Grand Place in Brüssel machen, leider.  Hier nur ein Foto vom kleinen Wahrzeichen der Stadt.    Herr Gaquère musste direkt am ersten Tag Schüler wieder einfangen, die sich verirrt hatten (sie waren nicht am Rendez-vous und wir hatten sie vergessen;-))

    Unser Besuch führte uns über Brüssel und Köln nach Bonn ins Haus der Geschichte. Wir haben in der Jugendherberge in Bad Honnef übernachtet, einige Schüler haben vielleicht dort nicht geschlafen und waren dann im Bus sehr müde (s. Foto).  Auf dem Rückweg in den Norden sind wir in Xanten gewesen, wo wir den Römerpark besichtigt haben. 

    unsere Reise nach Deutschland (en travaux)

      

    unsere Reise nach Deutschland (en travaux)      unsere Reise nach Deutschland (en travaux)   

    unsere Reise nach Deutschland (en travaux)  unsere Reise nach Deutschland (en travaux)unsere Reise nach Deutschland (en travaux)

     

    unsere Reise nach Deutschland (en travaux)      unsere Reise nach Deutschland (en travaux)

    unsere Reise nach Deutschland (en travaux)  unsere Reise nach Deutschland (en travaux)  

      unsere Reise nach Deutschland (en travaux)  

    unsere Reise nach Deutschland


    unsere Reise nach Deutschland

    unsere Reise nach Deutschland


    votre commentaire
  • Unsere Reihe über Popp und Mingel liegt schon lange zurück.  Wir erinnern uns an die Geschichte des Schlüsselkindes  und wir sollten einmal sehen, welche Aussagen Marie Luise Kaschnitz über die bundesdeutsche Wirklichkeit geäußert hat.

    Nun, man hat sie eher als Lady der Literatur behandelt und man fragte sie nicht nach ihrer Einstellung zum Terrorismus oder zur Gastarbeiterproblematik.

    Hier  möchte ich aber ein Gedicht vorstellen, das unter die Haut geht:


    votre commentaire
  • Kristina Schröder hat die Flexi-Quote "erfunden". 

    Frau Schröder ist die Bundesfamilienministerin, die sich auch um die Belange (Fragen ) der

     Senioren und der  Jugend kümmert.

    Es gibt ein schönes, klares, kleines Video , in dem sie die Flexi-Qote vorstellt, bzw. Werbung für sie macht 

    « www.flexi-quote.de »

    Das Video  passt hervorragend zu den Top Dogs und zu den Problemen von Julika  ;-) 

    und auch zum Thema "Heimchen am Herd" und "Kinder Küche Kirche" 

    Heute sollte es so heißen: Kinder Küche Karriere.

    Frauen leisten oft beides und sind dementsprechend "doppelt belastet"!


    votre commentaire

  • 1 commentaire