• Punrich von Bilk

    Ich denke, dass diese schillernde Gestalt meine Schüler interessieren kann. Hier nur einige Auszüge, wir erwarten noch die Veröffentlichung des Gesamtwerkes: 

    Punrich von Bilk Nachdem er die Jahre seiner Kindheit ( in der Mitte des 19. Jahrhunderts) in der Nähe von Düsseldorf verbracht hat, auf dem Gute von Bilk, das seit dem Mittelalter in den Händen der Familie mütterlicherseits ist, fasste er sich ein Herz, denn er hielt es für eine wenig bemerkenswerte Ehre, an der längsten Theke der Welt zu versauern.

    Seine schriftstellerischen Leistungen ermöglichten es ihm, aufs Geratewohl loszuziehen, zu Fuß, wie es seinen ästhetischen Neigungen entsprach.

    Man verliert seine Spur einige Jahre lang und wird sich nicht wundern, Fotos von ihm in Peru im MachuPicchu - Abendblatt zu entdecken. Denn dort lief seine sportliche Begeisterung zu Höchstleistungen auf und er wurde Erster im jährlich statt findenden Wettbewerb, die Spitze des Berges dreimal zu umrunden. 

    Da viele seiner ehemaligen Mitschüler seine Abwesenheit in deutschen Gefilden nur schwer erdulden konnten, machte er sich, ruhmessicher auf den Heimweg, fuhr mit einer Barke , der Sankt Ursula gleich, den Rhein hinauf bis nach Köln, um von dort aus noch einmal den Wanderstab zu schwingen. 

    Wir schulden es seiner ehrenhaften Haltung und seiner wortgewandten Ausdruckskraft, dass  die Spannungen zwischen Kölnern und Düsseldorfern heutzutage nicht mehr  mit Feuerwaffen ausgetragen werden. Denn Punrich ist ein Schlichter und ein Dichter, ein schlichter Dichter.

    Sein Name kommt übrigens aus dem Französischen, Düsseldorf stand lange unter Frankreichs Einfluss; Punrich : celui qui est riche en punaises!

    La punaise - eine unter  Bilker Schülern geschätzte Art von sauren Bonbons, prickelig und wohltuend!


    Tags Tags :
  • Commentaires

    2
    hdor Profil de hdor
    Lundi 17 Décembre 2012 à 09:03

    Vielen Dank an Punrichs Nachkommen, die mir liebenswerter Weise und spontan ein Bild ihres urwüchsigen Ahnen zur Verfügung gestellt haben !

    Den Beweis seiner schriftstellerischen Fähigkeiten , die man gar nicht  als so schlicht bezeichnen sollte, wird Punrich der Siebte aus Ratingen  demnächst auch geben können. 

    1
    Vievelafrance
    Lundi 17 Décembre 2012 à 08:06

    Guten Morgen Hildegard!

    Solch geistige Ergüsse noch vor der Arbeit? Das nenne ich fleißig! Genieße den Tag,

    Andrea

    Suivre le flux RSS des commentaires


    Ajouter un commentaire

    Nom / Pseudo :

    E-mail (facultatif) :

    Site Web (facultatif) :

    Commentaire :