• Pickelhaube

    die  Pickel-haube  (n)  nom fémin.

    Es handelt sich um eine militärische oder polizeiliche  Kopfbedeckung, wie man hier auf dem Foto sehen kann. Die Pickelhaube wurde 1843 eingeführt.

    Im Ersten Weltkrieg, ab 1915 , sollte man die Pickelhaube ohne Pickel tragen, die Spitze ragte oft über den Schützengraben heraus (1) und verriet (2) die Soldaten.

    Haube ist ein gebräuchliches (3) Wort für einen militärischen Helm (casque), Täglich frisch    Kaiser Wilhelm vor einer Feldpoststelle 1915

    1  heraus-ragen : dépasser , 2  verraten (ie,a) - trahir ,  3 gebräuchlich  - usuel  (du verbe gebrauchen)

     

    Pickelhaube im Winter  Pickelhaube im Winter  

     

    Heinrich Heine erwähnt die Pickelhaube ironisch in seinem Epos "Deutschland - ein Wintermärchen":

    "Ja,ja, der Helm gefällt mir, er zeugt

    vom allerhöchsten Witze!

    Ein königlicher Einfall war's!

    Es fehlt nicht die Pointe, die Spitze!

    Nur fürcht ich, wenn ein Gewitter entsteht,

    Zieht leicht so eine Spitze

    Herab auf euer romantisches Haupt

    Des Himmels modernste Blitze!"

     Il se moque de ce couvre-chef , censé protéger et  défendre des coups de bayonette sur la tête, et dit que c'est une sacré invention spirituelle: Gare aux foudres pendant les orages, car les pointes pourraient les attirer.

     


    Tags Tags : , , , ,
  • Commentaires

    Aucun commentaire pour le moment

    Suivre le flux RSS des commentaires


    Ajouter un commentaire

    Nom / Pseudo :

    E-mail (facultatif) :

    Site Web (facultatif) :

    Commentaire :