• Montagsbesuch

    CDI pierre

    Normalerweise besucht man die Leute, Verwandte und Freunde, am Sonntag, bei Kaffee und Kuchen, die Erwachsenen plaudern und die Kinder langweilen sich, die Jugendlichen gehen erst gar nicht mit.

    Wir, unsere AbiBac-Gruppe, planen einen Besuch anderer Art:

    Am Montagmorgen, bei Frau Radtke in unserer Bibliothek!

    weiteres am Montagabend ...

     

     

     

     

     

     

     

    Frau Radtke hat uns empfangen und eine Führung durch die Bibliothek geboten.

    Nun wissen wir, wo die Lexika stehen, wo die deutschen Zeitschriften sind und wann die Bibliothek geöffnet ist.

    Die Schüler haben auch erfahren, dass Frau Radke Französisch, Englisch und Buchwissenschaft studiert hat. 

    Das wäre interessant, etwas mehr Informationen über Gutenberg zu bekommen.

    Zum Schluss haben wir einen Orangensaft getrunken und deutsche Schokoladenkekse gegessen.

     


    Tags Tags : , , ,
  • Commentaires

    3
    hdor Profil de hdor
    Jeudi 16 Septembre 2010 à 14:21

    ja heute haben wir das Perfekt geübt, anhand dieser Bibliotheksbesichtigung!

    Ein tolles Interview wird da nicht draus, habe keine Zeit mehr für mehrmalige Ausgaben des Polyglotte (fühle mich auch einsam mit meiner Neigung zur Kommunikation.)

     

    Heute habe ich den Ausdruck "petit nègre" benutzt, um meine Schüler zu "zwingen" endlich mal richtige Sätze zu bilden und mir nicht Infinitive an den Kopf zu werfen.

    naja, die beiden Brüder, die wohl "métisse" sind, haben es ganz locker genommen ;-)

     

    2
    Jeudi 16 Septembre 2010 à 09:42

    Wird denn auh das Interview veröffentlicht? Hier oder in eurer Sprachenzeitschrift? Und ist Frau Radtke Deutsche? Der Name klingt so.


    Zu den Haribo fällt mir noch etwas ein. Gestern hatte eine Studierende Geburtstag und hat Süßigkeiten mitgebracht. Sie bot mir etwas an und ich fragte: "Sind das Negerküsse?" Worauf sie mir sagte, dass das Wort nicht politisch korrekt sei und man Schokoküsse o. ä. sagen würde. Danach haben wir aber noch darüber philosphiert, dass es jetzt ja auch Schokoküsse mit weißer Schokolade gibt. Und weiße Negerküsse gehen ja schon mal gar nicht.
    Aber traditionelle Bezeichnungen und politische Verhältnisse gehen eben nicht immer konform. Wir haben hier ein Restaurant, das "Zigeunerbaron" heißt wie die Opertte von Strauß. Und Zigeunersoße gibt es auch.


    PS: Ich habe jetzt auch einen Blog für meine Studierenden eingerichtet:
    http://wbk.eklablog.fr/ (wbk heißt Weiterbildungskolleg.)

    1
    hdor Profil de hdor
    Samedi 11 Septembre 2010 à 20:44

    ich hab schon mal haribo eingekauft, Plastikbecher für den Orangensaft

    und die Fragen fürs Interview haben wir auch gemeinsam erarbeitet.

     

    Suivre le flux RSS des commentaires


    Ajouter un commentaire

    Nom / Pseudo :

    E-mail (facultatif) :

    Site Web (facultatif) :

    Commentaire :