•    

    Kuriositäten   Kuriositäten 

    Kuriositäten  Wir konnten die Büste der Dame in der Ausstellung der Zeche Zollverein bewundern. Das Kleidungsstück nennt man prüde "Büstenhalter". 

     Den Wildschweinkopf habe ich in Frankfurt-Sachsenhausen fotografiert, die Kneipe hieß zwar "Oberbayern", aber die Musik dort hatte mit bayrischem Folklore gar nichts zu tun.  Die Schüler waren begeistert!

    Die Piraten-Partei macht in Deutschland Furore, vor allem in Berlin. Leider gibt es auch da keine Piratinnen ;-(

    Was macht dieser seltsame römische Kaiser an einer Häuserwand in Mainz? Da müssen wir unseren Geschichtslehrer, Herrn Gaquère, fragen!

     

    Kuriositäten


    votre commentaire
  • Er wird um 1400 in Mainz geboren. Einige Jahre lang lebt er in Eltville und in Straßburg, wird dann aber sehr aktiv in seiner Mainzer Werkstatt (atelier), wo er seinen Plan , die Drucktechnik zu verbessern, verwirklicht. 

    Durch Gutenbergs Erfindungen geht das Drucken von Büchern schneller und die Bücher werden preiswerter.  Im Mittelalter können nur wenige Leute lesen und schreiben, aber das Bedürfnis , die Lust, lesen und schreiben zu können, wird immer größer. 

     

    Johannes Gensfleisch , genannt Gutenberg  Gutenberg selbst hat keinen finanziellen Erfolg mit seiner Erfindung, er investiert seine ganze ganze Energie und seine Zeit in die Erneuerung der Buchdruckerkunst und muss aus Geldschwierigkeiten sein Atelier seinem Geldgeber Fust überlassen.  Letzterer übernimmt die Werkstatt mit dem ehemaligen Mitarbeiter Gutenbergs, Peter Schöffer, Fust und Schöffer setzen  die Arbeit fort.

     Gutenbergs Leben endet nicht ganz unglücklich: Der Erzbischof von Mainz,  Adolf II. , erkennt die Verdienste Gutenbergs an und ernennt ihn zum Hofmann, ein Titel,  der Kleidung und Lebensmittel mit sich bringt.

    Johannes Gutenberg stirbt 1468 in Mainz und wird in einer Kirche in Mainz begraben. Leider ist sein Grab nicht erhalten.

    Im Gutenberg-Museum, das die Buchdruckerkunst aus der ganzen Welt vorstellt, haben wir gesehen, wie eine Bibelseite gedruckt wird. François hat diese Seite behalten dürfen, denn er hat die Presse bedient.   

    Johannes Gensfleisch , genannt GutenbergJohannes Gensfleisch , genannt Gutenberg                Johannes Gensfleisch , genannt Gutenberg

    Johannes Gensfleisch , genannt Gutenberg

    Johannes Gensfleisch , genannt Gutenberg


    votre commentaire
  • Heute hat sie Geburtstag und ich denke, dass sie eine interessante Sängerin ist:

    Ute Lemper 

    geboren am 4. Junli 1963 in Münster.

     


    votre commentaire
  •   In Deutschland gibt es viele Schulen , die ihren Namen tragen. Und viele Plätze

    Frühling

     und Straßen wurden nach ihr benannt.

    Bertha von Suttner 

    ist eine sehr bekannte Vertreterin der  Friedensbewegung. Ihr Roman "Die Waffen nieder" beschreibt den Krieg aus der Sicht einer Ehefrau , er wurde sehr berühmt und  in 12 Sprachen übersetzt.

    (Informationen aus Wikipedia

    Bertha von Suttner )

     

    Frühling

     


    votre commentaire
  • Leute

    Eine kleine Erinnerung an einen Ferientag am Meer! Das Wetter war sehr sonnig, die Temperaturen kalt , aber man konnte die Spaziergänge am Strand , am Meer entlang genießen.

    Die Gezeiten, Ebbe (marée basse) und Flut  (marée haute), machen den Aufenthalt am Meer zu einem besonderen Erlebnis.

    Leute Leute  Leute Leute 

    Das "Lycée" verfolgt mich!


    votre commentaire


    Suivre le flux RSS des articles de cette rubrique
    Suivre le flux RSS des commentaires de cette rubrique