• Im Rahmen unserer Sequenz "In zwei Welten leben" werden wir die Familie Yilmaz begleiten, die in den 60er Jahren in Deutschland eingewandert ist, nachdem der Großvater schon acht Jahre allein dort als Gastarbeiter gelebt hat.

    Wir lernen die Problematik der deutsch-türkischen Familien kennen, vor allem aus der Sicht des kleinen Cenk, der eine deutsche Mutter hat, dessen Großvater  aber an der Idee festhält, dass seine Kinder und Kindeskinder alle Türken sind und bleiben. 

    Hier der Trailer  auf Französisch und Deutsch : 


    Almanya Bande annonce du film par LE-PETIT-BULLETIN


    votre commentaire
  •   Ich möchte diesen kurzen Film zeigen, weil Lang Lang von ihm inspiriert wurde. Das sagt er jedenfalls ;-)

     


    votre commentaire
  • Birol Ünel spielt die Rolle des kompromisslosen Kochs in dem Film "Soul kitchen".

    Sein Lebenslauf kann stellvertretend für andere seiner Generation stehen. 

    Er ist in der Türkei geboren und wanderte mit seinem Eltern nach Deutschland ein, als er sieben Jahre alt war.

    Man kann sich vorstellen, dass er als Kind viele Schwierigkeiten überwinden musste. denn es ist nicht einfach, sich sofort in einer fremden Sprache und in einem neuen Schulsystem zurecht zu finden.

    Bevor Birol im Theater eine Anstellung als Regisseur und dann als Schaupieler fand, machte er eine Ausbildung zum Parkettleger.

    Seine Karriere ist also nicht gradlinig verlaufen, sondern hat Umwege genommen.

    Birol hat zuerst einen handwerklichen Beruf erlernt, und erst später konnte er eine künsterlische Laufbahn einschlagen.

     


    votre commentaire
  • Die Sommersaison beginnt und viele Schüler bereiten sich auf Prüfungen vor.

    Zum Ausgleich könnte man lesen, ins Kino oder ins Schwimmbad gehen oder sich zu Hause einen Film ansehen

    Ich möchte einen Film empfehlen, der gute Laune bereitet, einen älteren Film von Fatih Akin.

    Es handelt von einem schüchternen Referendar ( das ist ein zukünftiger Lehrer), Daniel, einer verliebten und abenteuerlustigen Schmuckverkäuferin , Juli, und von Melek, einer jungen Frau, die von Berlin über Hamburg nach Istanbul reist, da sie dort ein Rendez-vous hat.

     

     


    votre commentaire
  • Der Film von Wim Wenders und für Pina Bausch ist atemberaubend schön, ein Genuss für Augen und Ohren, fast zwei Stunden ausdrucksstarke Formen und grazile Schönheit, einfach wunderbar!

    Im Moment noch im Hippodrome in Douai zu sehen.

    Das Tanztheater  Wuppertal hat Pina Bausch verloren, ist aber  trotz der Trauer lebendig und kreativ, Wenders liefert mit seinem Film den besten Beweis.

     


    votre commentaire


    Suivre le flux RSS des articles de cette rubrique
    Suivre le flux RSS des commentaires de cette rubrique