• votre commentaire
  •  

    Wo steht dieses Monument?

    Wo steht dieses Monument?

            Wo steht dieses Monument?

    Zeche Zollverein


    votre commentaire
  • die Bundeszentrale für politische Bildung stellt immer sehr interessante Schriften für ihre Leser bereit.

    Auf der Suche nach einer Erklärung der Nachkriegsjahre bin ich auf dies gestoßen:

    Diashow und Kommentar

     


    votre commentaire
  • AbschiedWieder einmal jährt sich der Elfte November und damit der Gedenktag des 11. November 1918, Tag des Waffenstillstands (armistice). Die Deutschen werden nicht "feiern", sie haben keinen freien Tag für dieses historische Datum.

    Im Unterricht haben wir einige Briefe, Feldpostbriefe, gelesen, von deutschen kriegsbegeisterten  Soldaten, im Jahre 1914, dann die veränderte Stimmung im Jahre 1915, ebenfalls den Brief eines französischen Soldaten , der seinem Sohn erklärt, warum er ihm  lieber keinen deutschen Helm mitbringen möchte. 

    ... et puis, mon pauvre Maurice, il faut réfléchir que les Prussiens sont comme nous. Vois-tu qu'un garçon prussien écrive à son père la même chose et qu'il demande un képi de Français, et si ce papa prussien rapportait un képi de Français à son petit garçon et que ce képi fût celui de ton papa. Qu'est-ce que tu en penses? 

     

    Kinder Krieg

    In Vimy gibt es eine kanadische Gedenkstätte, die am elften November immer gut besucht wird. Kanadische Studenten führen durch die Schützengräben und die unterirdischen Einrichtungen, die Führungen werden auf Französisch oder Englisch organisiert.

     

    feldpostbriefe  feldpostbriefe   feldpostbriefe

    Ruhe im Schützengraben : Wir werden im Unterricht auch einen Ausschnitt aus dem Film "Joyeux Noël" sehen, der das gleiche Thema behandelt.  Die meisten Postkarten zeigen natürlich beschauliche, ruhige Szenen, die Nachrichten sollten beruhigen. wenn die Eltern schrieben, waren es hoffnungsvolle Briefe, die Hoffnung ausdrückten und Mut machen sollten.

    In der Postkartensammlung der Uni Osnabrück hat mich eine Karte erstaunt. Der Kaiser steht vor einem bekränzten Grab und der Untertitel lautet: "Das habe ich nicht gewollt!"

    Wirklich erstaunlich! 

     

    Hund verwundeter   Hund verwundeter  Die Kriegsbegeisterung war schon im Winter 1914 verflogen, und das bittere Ende war vorauszusehen. Doch der Schrecken sollte 4 Jahre dauern.

    Und  auch die Zeit danach war für viele Heimkehrer, Witwen und Waisen hoffnungslos.

     

    Die Feldpostkarten sind einer Homepage  der Universität Osnabrück entnommen.

    Bildpostkarten Uni Osnabrück

     


    votre commentaire
  • Berliner Mauer             Berliner Mauer

    Christian Wulff

    Heute wird in der Bundesrepublik der 20. Jahrestag der Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten gefeiert. Zuerst ein Festakt in Bremen und dann geht's weiter nach Berlin.

    Bundespräsident Wulff hat in einer sehr erbaulichen Rede nicht nur die Rolle anderer Länder wie Polen und Ungarn und von M. Gorbatschow unterstrichen, er hat auch Wichtiges zur Zukunft Deutschlands gesagt.

    "Bien sûr, la chrétienté fait partie de l'Allemagne. Bien sûr, le judaïsme fait partie de l'Allemagne. Il s'agit là de notre culture judéo-chrétienne. Mais à présent l'Islam fait également partie de l'Allemagne."

     

    Ein weiterer aufmunternder Schritt auf dem Weg zum multikulturellen Deutschland - schön wär's schon!


    1 commentaire


    Suivre le flux RSS des articles de cette rubrique
    Suivre le flux RSS des commentaires de cette rubrique