• Gedankensprünge

    Die Gedanken sind frei  .... sie fliegen vorbei ...

    Manchmal können Gedanken auch plötzlich kommen, eine Idee fällt uns ein (1) und lässt uns nicht mehr los ...

    Ich mache oft Gedankensprünge (2), vielleicht auch deshalb, weil ich zu viele verschiedene Dinge in kurzer Zeit organisieren oder bewältigen muss 

    z. B. könnte ich heute morgen von Wackelpudding schreiben, von Götterspeise oder von der deutschen Verfassung (3), über die ich meine Studenten prüfen werde.

    Götterspeise hier:

    Erklärungen aus Marions Kochbuch

    Frühling 

     ein Foto von Fabian Köster, das einen Ampelpudding zeigt: rot - gelb - grün

    die Schichten werden getrennt und nacheinander in die Schale gegossen, damit sich die Farben nicht vermischen, klaro!

     

     

     

    Man hat auch schon mal, in der Vergangenheit von einer möglichen Ampelkoalition in der deutschen Regierung gesprochen, eine Zusammenarbeit der SPD, der FDP und der Grünen.

    Die deutsche Verfassung wurde 1949 verkündet, unterschrieben und dann trat sie in Kraft, ohne dass sie den Namen "Verfassung"  trug. Es sollte sich um ein Grundgesetz (une loi fondamentale) handeln, ein Provisorium, wie auch die Bundeshauptstadt Bonn provisorisch sein sollte.

    Einer der Gründungsväter war natürlich Konrad Adenauer, aber man sollte auch die 4 Frauen nicht vergessen, unter ihnen Elisabeth Selbert , die sich besonders für die Gleichberechtigung der Geschlechter  einsetzte , engagierte.

    Artikel 3 Absatz 2 Satz 1 : Männer und Frauen sind gleichberechtigt.

    Ich bin jetzt doch vom Hahn zum Esel gesprungen , das macht Spaß!

    1- une idée me vient à l'esprit

    2- einen Gedankensprung machen - passer de coq à l'âne

    3 - constitution


    Tags Tags : ,
  • Commentaires

    2
    hdor Profil de hdor
    Mardi 26 Avril 2011 à 19:38

    das ist my problem, nobody follows me ... yeah, aber ich denke, dass ich keinen Sprung in der Schüssel habe, nur meine Neuronen entrechoquieren sich ständig !

    1
    Mardi 26 Avril 2011 à 16:58

    Yeah, du kommst von von Hölzken auf Stöcksken! Wenn du Romane schreiben würdest, wäre das assoziative Literatur. Mach doch mal!

    Suivre le flux RSS des commentaires


    Ajouter un commentaire

    Nom / Pseudo :

    E-mail (facultatif) :

    Site Web (facultatif) :

    Commentaire :