• Else Cahn aus Erle

      Erle ist ein Nachbardorf meiner deutschen Heimatstadt und gehört verwaltungsmäßig zu Raesfeld. In Erle kann man die Erler Eiche bewundern, die schon über tausend Jahre alt ist, von Eisenstangen gestützt und zusammen gehalten wird und immer noch Blätter trägt.

    Else Cahn   Eiche

    Erle ist also ein beschauliches Dorf, in dem es eine Post und eine Schnapsbrennerei gibt, eine feine Pizzeria und auch Neubaugebiete, denn Erle liegt verkehrsgünstig nördlich des Ruhrgebiets.

    Erle-Raesfeld

     

    Nun möchte ich aber über Else Cahn sprechen, deren Geschichte mich bewegt hat, denn Geschichte erfährt man immer nur sehr nah, wenn man dem Leben einzelner Personen nachforscht . 

    Else hat als jüdisches Mädchen und junge Frau in Erle gewohnt und ist wie viele andere auch dem Naziwahn und der Gleichgültigkeit oder Angst der Mitmenschen zum Opfer gefallen.

    Hier könnt ihr eine kurze Beschreibung des Schicksals der Familie Cahn hören. Die Reporterin spricht vor allem von Else, die sich um ihre kranke Mutter gekümmert hat, und so dem Massentransport in die Vernichtung nicht entgangen ist.  Bitte auf nachfolgenden Titel klicken:

    Die letzte Ruhestätte der Familie Cahn in Erle

    Ich habe den Else-Cahn-Weg in Erle gesucht und gefunden. Es ist eine ausgezeichnete Idee, eine  neue Straße nach ihr benannt zu haben. Es ist schade, dass auf dem Schild keine Erklärung steht , wer Else Cahn denn war  (und das Schild ist leider auch herbstlich schmutzig).

    Else Cahn        Grab Cahn  in Erle    


    Tags Tags : , , , , ,
  • Commentaires

    Aucun commentaire pour le moment

    Suivre le flux RSS des commentaires


    Ajouter un commentaire

    Nom / Pseudo :

    E-mail (facultatif) :

    Site Web (facultatif) :

    Commentaire :