• Der Film "Auf der anderen Seite" und sein Ende

    Nejat ist eine Figur, die mich sehr interessiert. Er hat türkische Eltern, hat aber seine Mutter sehr früh verloren und ist also nur mit seinem Vater aufgewachsen.

    Sein Studium hat er erfolgreich abgeschlossen, er ist Professor geworden und lebt in Hamburg, während sein Vater in Bremen bleibt.

    Er versteht seinen Vater nicht , er mag seine Gesprächsthemen (z.B. über Sex) nicht und er ist irritiert, als Yeter , die Prostituierte zu seinem Vater zieht.

    Doch wir sehen auch, dass sie zusammen zu einem Pferderennen gehen, Eis essen, wir sehen, dass er Angst um seinen Vater hat, als er ins Krankenhaus kommt.

    Der Tod Yeters, verursacht durch die Brutalität des Vaters, beendet das Vater-Sohn- Verhältnis für lange Zeit.ali

    Nejat will nichts mehr von seinem Vater wissen. "Ein Mörder kann nicht mein Vater sein." (Zitat aus dem Gedächtnis)

    Aber seine Wege führen ihn in die Türkei, wo er Yeters Tochter, Ayten, sucht. Nejat will ihr helfen , ihr Studium finanzieren, er will die Tat seines Vaters gutmachen, reparieren.

    Da er Ayten nicht sofort findet und auf Schwierigkeiten stößt, bleibt er in Istambul und integriert sich, indem er einen Buchladen übernimmt.

    Die Ereignisse nehmen ihren Lauf, und als er mit der Mutter von Aytens Freundin , alidie mittlerweile bei ihm wohnt, über eine Stelle aus dem Koran spricht, wird ihm klar, wie viel der Vater ihm bedeutet, was sein Vater bereit gewesen wäre, für ihn zu tun. Er hätte sich gegen Gott, gegen Allah gestellt, um seinen Sohn zu schützen.

    Also macht er sich auf den Weg ans Schwarze Meer, in die Heimat seines Vaters. Diese Szene ist auch der Anfang des Films!

    Das Ende ist offen, der Vater ist aufs Meer hinausgefahren.

    Nejat setzt sich und wartet.

    Für mich drückt diese Szene Hoffnung aus, das Meer ist ruhig.

    ali liest

     

     


    Tags Tags : , , , ,
  • Commentaires

    Aucun commentaire pour le moment

    Suivre le flux RSS des commentaires


    Ajouter un commentaire

    Nom / Pseudo :

    E-mail (facultatif) :

    Site Web (facultatif) :

    Commentaire :