• 22. Januar 1963

    Der Elysée-Vertrag wurde am 22. Januar 1963 von den beiden Staatsmännern Adenauer und de Gaulle unterzeichnet.

    Er sollte die Aussöhnung und die Freundschaft zwischen den beiden Ländern bekräftigen.

    Unter Schröder und Chirac wurde dann der "Tag der deutsch-französischen Freundschaft" auf den 22. Januar festgelegt.

    Die Politiker, Minister und Staatsoberhäupter treffen sich regelmäßig und beraten über die gemeinsame europäische Politik. Hochzeit

    deutsch-französische Partner (Kanzler und Präsident), die man sich merken sollte:

    Konrad Adenauer  - Charles de Gaulle

    Georges Pompidou    -   Willy Brandt 

    Helmut Schmidt - Valéry Giscard d'Estaing

    Helmut Kohl  - François Mitterand

    Jacques Chirac - Gerhard Schröder

    Angela Merkel  - Nicolas Sarkozy

     

    Auf dieser Karikatur sieht man den deutschen Michel, der die französische Marianne zum Altar führt. Man könnte sagen, dass Michel stolz wie Oskar ist!  Siehe auch Artikel vom 7. Januar 2011

     

    Adenauer

    De Gaulle hatte nicht immer einen herzlichen Kontakt zu den Kanzlern, die auf Adenauer folgten, aber die Tandems haben doch immer ganz gut funktioniert. Auch zwischen Merkel und Sarkozy ist der Dialog insgesamt konstruktiv, auch wenn es manchmal Konflikte gibt.

    Merkel

    In dieser

    Gazette

    gibt es auch Informationen auf Französisch.

     

    Küsschen,  Küsschen!


    Tags Tags : , , ,
  • Commentaires

    Aucun commentaire pour le moment

    Suivre le flux RSS des commentaires


    Ajouter un commentaire

    Nom / Pseudo :

    E-mail (facultatif) :

    Site Web (facultatif) :

    Commentaire :